Jürgens KRAD Page            





      home

      Gästebuch



Meine lieben 'Moppeds' ...

garelli
bz
gp

guzzi
:-)
Garelli:

50ccm, 2PS?
gefahren ca. 20Mm

12/77 - 12/79
Black Suzi:
GS 400
400ccm, 34PS
gefahren 33 Mm
17,4 cent/km
12/79 - 5/82
Güllepumpe:
Honda CX 500
500ccm, 50PS
gefahren 61,5 Mm
13,8 cent/km
5/82 - 6/90

Yamaha:
XS 400
27PS
gefahren ca. 22Mm
8,7 cent/km *1
94 - 6/96

*1: Anschaffungspreis:
Tausch gegen einen Kinderwagen
Guzzi:
LM IV
1000ccm, 85PS
gefahren 36Mm
21,5 cent/km
4/96 - 4/00
Kawa:
ZXR-R 750
750ccm, 128PS
gefahren 35Mm
20,7 cent/km
7/04 - 10/09
BMW:
R 1200 GS
1200ccm, 105PS
8/11: 17000km
> 74 cent/km
10/09 - ???
Gebraucht, für 200 DM erstanden. Das einfache und gut zugängliche Motörchen lud 'zwangsläufig' zu einigen 'Experimenten' ein :-) .

Weiteste Fahrt: Dortmund- Fynen (Dänemark)
Das erste richtige 'Mopped'.

Weiteste Fahrt: Dortmund - Valencia (Spanien).
Neu erstanden. Nicht unbedingt das schönste Teil, auch etwas schwammig in schnellen Kurven. Aber dafür das ideale Reisemotorrad, auch mit Sozia - Ventile einfach über Kipphebel einstellbar - Ölwechselintervalle wie bei einem Auto  - und ausser einem Kupplungszug und ein paar Birnchen ist nichts kaputt gegangen ...

Weiteste Fahrten:
Nordkap und Portugal



Angeschafft, als reines Zweck-Fortbewegungs-
fahrzeug.

Weiteste Fahrt:
Zur Arbeit nach Stuttgart ...
Endlich mein Traummotorrad. Leider habe ich sehr sehr viel Zeit zum
Bastel und Reparieren benötigt, (bin ich gar beim Kauf  mit 45Mm übers Ohr gehauen worden??? siehe Wartungs-Logbuch)



Das Ende des 'Oldtimers'
überraschte mich bei ca. 190 auf der Autobahn,
ein kapitaler Motorschaden ...






Weiteste Fahrt:
Stuttgart -  Riesengebirge.
Im Juli 2004 gebraucht für 2500€ gekauft mit 28Mm

Nach dem Reparatur-Debakel der  Guzzi und einer Auszeit von 4 Jahren gab es kein Halten mehr: Eigentlich wollte ich ein  ganz normales Alltagsmotorrad anschaffen (und diesmal nicht so wartungsintensiv...). Viele Händler abgeklappert, aber gebraucht war nix ordentliches dabei. Doch dann beim Kawa-Händer: Eine "ZX-doppel-R" anno 1992: Das Renngetriebe des ursprünglichen Einsitzers war im Stadtalltag etwas gewöhnungsbedürftig
  • alle Gänge sind sehr nahe beieinander
  •  langer erster Gang (bis 130km/h)
  • Flachschiebevergaser, die bei der Düsendimensionierung im unternen Drehzahlbereich zum verschlucken neigen ...

Die Zuverlässigkeit war 'Kawa-Like', jedoch häuften sich die Ausfälle im letzten Jahr dann bei der gut 17 Jahre alten und 61Mm gefahrenen Maschine (siehe  Wartungs-Logbuch

... oder ein etwas humorvollerer Bericht der letzten Ausfälle ...).  

Fahrten (von Stuttgart):
Im Oktober 2009 neu erstanden. Endlich mein Traummotorrad v2.0
Die Kawa war alt und unzuverlässig geworden. Nach einer Probefahrt war - entgegen der Meinung einiger anderer Biker - der Entschluß leicht gefaßt: Das nächste Krad sollte zuverlässig und wartungsfreundlich, tourentauglich und drehmomentstark sein ...

Einige Besonderheiten:
- ABS
- LED-Blinker/Rücklicht
- CAN-Bus, und damit :
-keine Schmelz-
sicherungen

- Windschild gekürzt
Fahrten (von Stuttgart):




... KRAD-Momente ...























KRAD Treff im Westerwald
- natürlich bei Dauerregen ;-)